Sie sind hier: Gemeinde » Struktur

Kommunale Struktur

Hüven, mit einer Grundfläche von 1 524 ha ist eine der kleinsten politisch noch selbstständigen Gemeinden des Landkreises Emsland. Nach einem Beschluss des Gemeinderates vom 28.05.1965 wurde Hüven Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Sögel. Im Gemeinderat sind zurzeit 9 Mitglieder, davon 1 auch im Rat der Samtgemeinde Sögel.

Die Einwohnerzahlen von Hüven sind seit 1974 von 482 auf 570 stetig gestiegen. Dabei beträgt der Anteil der unter 18-Jährigen 25,6 %. Der Anteil der Personen, die jetzt 65 Jahre und älter sind beträgt 15,1 %.

Das Dorf wird in Nord - Süd - Richtung erschlossen durch die Landesstraße L64 sowie in Ost - West Richtung durch die Kreisstraße K 138. Hüven verfügt über ein ausgedehntes Straßen- und Wegenetz.

Politische und kirchliche Gremien:

Gemeinderatvordere Reihe v.l.:
Hermann Oldiges (1.stellvertr. Bürgermeister)
Hedwig Fust-Sanders (Bürgermeisterin)
Wilhelm Geers (2. stellvertr. Bürgermeister)
Hermann Brinker

hintere Reihe:
Christian Sandmann
Bernhard Oldiges
Martin Eilers
Walter Menger
Simone Borgmann
Pfarrgemeinderat / pastorales Team der Pfarrei Eisten-Hüvenvorne v.l.:
Ruth Plaggenborg (2. Vorsitzende)
Marlies Rickermann
Agnes Nortmann

hinten:
Bernadette Ahaus
Doris Schwarte (Schriftführerin)
Monika Flind (1. Vorsitzende)
Gertruda Brinker
Beate Landwehr
Jürgen Krallmann (Kaplan)
Petra Macke (Gemeindereferentin)
Kirchenvorstand Pfarrgemeinde
Hüven/Eisten:


Thomas Knese
Heiner Mimjähner
Franz Rickermann
Ludwig Schulte
Bernhard Horstmann (Pfarrer)
Hermann Sanders
Hermann Wester
Sie sind hier: Gemeinde » Struktur